Musikalische Früherziehung

für Kinder ab 3 Jahren                                                                   -

Spielerisch erlenen die Kinder den Umgang mit Instrumenten, Noten, Kompositionen, Tänzen und Liedern...

Wir vermitteln mit Musik und Spaß "kinderleicht" die ersten Erfahrungen mit fremden Sprachen, Literatur und den Naturwissenschaften..

Die Begeisterung der Kinder ist es, die unseren Unterricht leitet ... ...Musik, Märchen, Abenteuer, Tiere, die Natur, ...

Das integrative Konzept fördert entwickelnde, individuelle Lernstrategien: das Erkennen der Zusammenhänge und das Erleben mit allen Sinnen über Gedankenketten.                                                                                     Wie spinnt eine Spinne ihr Netz? Kann das in der Musik hörbar werden? Was hat ein Grashüpfer mit Kunst, Musik, Bewegung und Biologie zu tun? Wir trainieren mit "Fischers Fritz" unser Gehör für Laute und Lautfolgen, üben den Sprachrhythmus und nähern uns mit Robin Hood einer fremden Sprache.                                                                                                          Welches Kind hat nicht Spaß daran, wie einer der wilden Trolle aus der Musik "In der Halle des Bergkönigs" zu tanzen (Peer Gynt Suite, 1875, E. Grieg). Wer schleicht und bewegt sich so geschickt wie die Katzen aus dem Musical "Cats"?                                                                                                                 Wie malt man eine Katze und was passiert, wenn man die Farbe Rot tanzen lässt und einem kleinen Dunkelblau ein Schlaflied singt?

Was Freude macht, gemalt - gesungen - gereimt wird, prägt sich ins Gedächtnis ein.

Kinder in den entscheidenden ersten Jahren über ihre Erlebniswelt für Musik und Kunst zu begeistern und sie die Freude am Lernen erleben zu lassen - das ist unser Ziel.

Wie und was lernen die Kinder in der Musikalischen Früherziehung?

Spielerisch und ganzheitlich lernen die Kinder neben einer soliden sprachlichen Förderung zum Beispiel Auszüge aus den Dichtungen Goethes kennen, beschäftigen sich mit moderner und klassischer Musik, Grundlagen der Biologie, lernen mit Robin Hood den Klang der englischen Sprache kennen und erobern tanzend und singend, malend und bastelnd die Naturwissenschaften.

Die Integrative Kunst- und Musikpädagogik verbindet im Elementarunterricht weit über den bisher bekannten Unterricht hinaus, Kunst und Musik zu einer Einheit. Den Kindern wird ein Spielraum geschaffen, in dem die Erlebnisfreude das Lernen leitet. Hier können sich Interessen, Fähigkeiten und Talente auf allen Gebieten entwickeln und werden von uns gefördert. Kunst und Musik entfalten ein wunderbares Kaleidoskop von Abenteuern, Geschichten und Märchen, das der Fantasie und der Lebenswelt der Kinder entspricht.

Die Kinder müssen nicht heute zum Musikunterricht, morgen zum Malen und übermorgen zum Tanzen. Wir ermöglichen dem einzelnen Kind, auf breiter Basis eine individuelle Ausdrucksform zu entwickeln, denn häufig finden wir bei Kindern Mehrfachinteressen und Mehrfachbegabungen. Ob es einen Schwerpunkt geben wird, entscheiden die Kinder. Bis dahin haben sie Spaß daran, sich und ihre Fähigkeiten auszuprobieren.                                                 Hier ist die Basis unseres Unterrichts, der alle Sinne anspricht und in jedem Menschen ruhende Kreativität weckt.

Wir kennen kein Kind, dass nicht Freude daran hat, als Blumenprinzessin auf einer Wiese der Fantasie zu tanzen oder als Weltraumfahrer die Planeten seines Sonnensystems zu erkunden.                                           

Die Begeisterung der Kinder ist es, die unseren Unterricht leitet und an der Freude der Kinder am Lernen erkennt man die "Integrative Kunst- und Musikpädagogik"!

Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon 02368 - 999 112 oder schreiben Sie uns einfach eine E- Mail !